Es ist fast nicht zu schaffen: Wer mit dem Internet Explorer eine Webseite ansteuert und sie ausdrucken möchte, bekommt so gut wie nie exakt das Gezeigte zu Papier. Irgendwas fehlt immer, egal was Sie in den Optionen von “Seite einrichten” auch einstellen mögen. Abhilfe schafft ein kleines, kostenloses Programm namens “Fit-width Print”.

Einfach http://www.sogehtsleichter.de/iefitprint aufrufen. Achtung: Die Installation erfolgt recht unscheinbar.

1) Es muss natürlich der Internet Explorer benutzt werden, denn dafür ist das kleine Programm gemacht.

2) Wer mit Service Pack 2 arbeitet, blockt das Installieren von ActiveX-Programmen. Eine kleine Minileiste erscheint unter dem Adressfeld, das auf die Installation eines ActiveX-Programms hinweist. Hier mit der rechten Maustaste hinein klicken und die Installation zulassen.

3) Die Installation erfolgt ruckzuck, man muss nichts bestätigen.

4) Wenn die Installation erfolgt ist, erscheint gleich ein neuer Button in der Symbolleiste: Ein Drucker mit einem roten “W” rechts oben. Das signalisiert: Die Installation hat geklappt.

Um es noch mal deutlich zu sagen: Es handelt sich um ein ActiveX-Element. ActiveX darf deshalb nicht ausgeschaltet sein. Das Einrichten des ActiveX-Elements erlauben und dann noch einmal bestätigen.

Es erscheint ein neues Symbol in der Standard-Symbolleiste: Ein Drucker mit einem kleinen roten “w” daneben. Sollte das Symbol nicht zu sehen sein, mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle der Standard-Symbolleist klicken und im Kontextmenü die Option “Anpassen” auswählen. Danach aus der Kategorie “Verfügbare Schaltflächen” das Symbol “Fit-width Print” auswählen und der Werkzeugliste hinzufügen. Das Symbol erscheint danach in der Liste “Aktuelle Schaltflächen” und nach Bestätigen mit “OK” in der Leiste selbst.

Soll der Inhalt einer Webseite komplett zu Papier gebracht werden, einfach das neue Symbol anklicken. Das Miniprogramm sorgt dann dafür, dass alles gedruckt wird – es wird alles automatisch entsprechend verkleinert.