Im Kampf um Marktanteile müssen sich Betreiber von Suchmaschinen ständig etwas Neues einfallen lassen. Sonst droht die Konkurrenz zu überholen. Marktführer Google ist in diesem Punkt besonders rege: Kaum eine Woche vergeht, in der nicht neue Dienstleistungen oder Ideen vorgestellt würden.

Ab sofort lässt sich die Google-Startseite personalisieren, nach eigenen Bedürfnissen gestalten. Unter http://www.google.de/ig kann jeder Internetbenutzer eine individuelle Startseite zusammenstellen. Die Google-Portalseite liefert dann stets aktuelle Nachrichten, Börsenkurse sowie das Wetter. Ob Wirtschaft, Sport, Lifestyle oder Spaß: Der Benutzer kann aus einer Vielzahl seriöser Nachrichtenquellen auswählen.

Auf der personalisierten Google-Seite erscheinen dann immer die jüngsten Meldungen, zum Beispiel die News von schieb.de. Die Infoblöcke lassen sich bequem per Drag and Drop auf dem Bildschirm verschieben. Dabei ist niemand auf die von Google ausgewählten Nachrichtenquellen beschränkt: Jede Infoquelle, die im populären RSS-Format angeboten wird, lässt sich hier mit wenigen Handgriffen einfügen. Die Google-Suchseite wird so zur persönlichen Infozentrale. Damit das geht, ist allerdings eine kostenlose Anmeldung erforderlich.

Demnächst will Google auch das Projekt „Google Print“ weiter voran bringen. Der Suchdienst scannt im großen Stil Bücher ein und will die Inhalte zu Recherchezwecken ins Netz stellen. Nach Protesten von Autoren hatte Google im August die Arbeit zunächst eingestellt, hat aber jetzt angekündigt, das Projekt fortsetzen zu wollen. Zunächst sollen Copyright geschützte Werke gescannt werden, die nicht mehr im Buchhandel erhältlich sind. Bei noch erhältlichen Titeln will Google in jedem Einzelfall die Einwilligung der Verlage einholen.