Nena und ihre 99 Luftballons; weiße Tennissocken, Nato-Doppelbeschluss und Friedenbewegung – alles Schlagworte aus den 1980er Jahren. Ein Jahrzehnt, das die meisten der heutigen Erwachsenen noch in mehr oder weniger guter Erinnerung haben. Und ein Jahrzehnt, das viele, die es als Jugendliche erlebt haben, geprägt hat. Inzwischen sind die 80er wieder in, auch im Internet.

Nicht alles in den 80ern war toll. Oder erinnern Sie sich etwa gerne daran, solchen Popstars zugejubelt zu haben? Telefone hatten grundsätzlich noch eine Schnur und statt MP3-Playern gab es nur klotzige Cassetten-Abspieler.

Unter http://www.die-80er-jahre.de erwacht all dies noch einmal zum Leben. Dazu gibt es jede Menge Infos, beispielsweise eine detaillierte Chronik der wichtigsten Ereignisse. Besonderes Highlight: Die umfangreiche Musikdatenbank. Mit welchen Titeln war Depeche Mode in der Hitparade vertreten und wann erreichten diese welchen Platz? Die Hitsuche bringt in Sekunden Klarheit.

Die-80er-jahre.de: Ein gut gemachtes Angebot, das aber ruhig noch etwas mehr an Bildern und Eindrücken bieten könnte. Darum drei Sterne von mir.

http://www.die-80er-jahre.de / 3 Sterne

Der Kult der 80er, das sind auch die Fernsehserien von damals. Erinnern Sie sich beispielsweise noch an Captain Future? Oder an das A-Team? Oder wie wäre es mit Patrik Pacard. Diesen und Hunderten weiterer Serien kann man auf der Seite http://www.fernsehserien.de nachspüren. Zu jeder Serie gibt es ausführliche Infos: Wann und wo gesendet, worum geht es in der Serie, wer waren die Darsteller?

Besonders praktisch: Per eMail kann man sich informieren lassen, sobald die Lieblings-Serie wieder irgendwo im TV auftaucht. Fernsehserien.de bietet unglaublich viel an Informationen, geizt aber leider ein wenig mit Bildern, vier Sterne ist mir das Angebot wert.

http://www.fernsehserien.de / 4 Sterne

Mit „Da, da, da“ fing seinerzeit alles an. Die „Neue Deutsche Welle“ hat die 80er Jahre entscheidend mitgeprägt. Ob Nena und ihre Band, der Österreicher Falco oder Hubert Kah und sein „Sternenhimmel“: Auf http://www.ichwillspass.de kann man den Idolen der Neuen Deutschen Welle nachspüren.

Die Seite bietet auch Infos zu unbekannteren Bands, meist sehr detailliert und informativ. Bandgeschichte, Discographie – jede Menge Lesestoff.

Highlight: die Titelsuche. Mehr als 20.000 Lieder der „Neuen Deutschen Welle“ sind dort aufgeführt. Wer seine Idole aus den 80ern live erleben möchte, wird ebenfalls fündig: Aktuelle Terminhinweise ergänzen das Angebot.

Ichwillspass.de macht wirklich Spaß, besser kann man die Zeit der Neuen Deutschen Welle kaum Revue passieren lassen. Von mir gibt es dafür volle fünf Sterne.

http://www.ichwillspass.de / 5 Sterne