Die Festplatte ist die Achillesverse jedes PCs. Wenn hier was schief läuft, kann das gesamte System ins Trudeln geraten. Schlimmstenfalls gehen wichtige Daten verloren. Wer die Vermutung hat, mit der Festplatte im eigenen Rechner könnte etwas nicht stimmen, kann die Dienste des Herstellers Seagate in Anspruch nehmen – auch wenn eine Festplatte von einem anderen Hersteller eingebaut ist.

Unter springhin.de/seatools lässt sich ein klug durchdachter Onlinetest erreichen. Wer die Webseite zum ersten Mal aufruft, muss sich etwas gedulden, denn die Webseite installiert Software auf dem eigenen PC. Beim Internet Explorer automatisch, bei Netscape und Firefox muss das Plugin manuell installiert werden. Einfach die Hinweise auf dem Bildschirm beachten. Anschließend sind die „Seatools“ auf dem eigenen PC installiert. Ein Programm, das handelsübliche Festplatten unter die Lupe nehmen kann – und etwaige Fehler aufspürt.

Seatools kann Festplatten vom Typ P-ATA, S-ATA sowie SCSI untersuchen. Der Benutzer kann auswählen, wie umfangreich die Tests ausfallen sollen und welche Festplatten überhaupt untersucht werden. Während des Tests muss eine Onlineverbindung bestehen, da immer wieder Daten ausgetauscht werden. Nach dem Test ist klar, ob die eingebaute Festplatte in Ordnung ist oder ob sie Fehler aufweist.