Auch wenn es Alternativen wie Opera, Mozilla oder Firefox gibt: Die meisten Computerbenutzer surfen mit dem Internet Explorer, nicht zuletzt, weil der Internet Explorer serienmäßig auf jedem Windows-Rechner vorhanden ist. Großes Problem: Die häufigen Sicherheitslecks. Darum entwickelt Microsoft bereits seit einigen Jahren an einem Nachfolger für den Internet Explorer, der Version 7.

Mittlerweile ist eine stabil arbeitende Testversion, eine so genannte Betaversion des Browsers erhältlich – jetzt auch mit deutscher Benutzeroberfläche. Wer den Internet Explorer 7 (IE7) laden und benutzen möchte, muss den Browser lediglich von der Microsoft-Homepage laden und installieren. Der aktuelle Browser wird dabei überschrieben.

Wichtig: Die Betaversion ist für den Test gedacht. Einzelne Funktionen im neuen Browser könnten unter bestimmten Umständen nicht funktionieren, so macht zum Beispiel der neue, nun serienmäßig eingebaute RSS-Reader schon mal Schwierigkeiten. Auch die FTP-Funktion im Browser funktioniert nicht immer. Gut hingegen ist die ebenfalls serienmäßig eingebaute Anti-Phishing-Funktion, die gute Dienste leistet.

http://www.microsoft.com/germany/ie7