Nun ist es so weit: Microsoft hat den Internet Explorer 7 auch in deutsch fertiggestellt. Der IE7 bietet Tabbed Browsing, einen wirkungsvollen Phishing-Filter, ein neues Design, das mehr Übersicht bietet, eine verbesserte Druckfunktion und einiges mehr. Der Internet Explorer 7 kann kostenlos auf der Homepage von Microsoft abgeholt werden.

Tabbed Browsing meint, dass Benutzer mehrere Webseiten gleichzeitig laden und in einem IE-Fenster verwalten können. Es reicht ein Klick auf die Registerkarten (Tabs), um zwischen den einzelnen Webseiten zu wechseln. Andere Browser bieten Tabbed Browsing schon lange, jetzt auch der Internet Explorer.

Praktisch ist auch das neue Design des Internet Explorer 7: Die Menüs verschwinden auf Wunsch fast völlständig vom Bildschirm, so bleibt mehr Platz für die Webseiten. Im Vollbildmodus verschwindet die Menüleiste tatsächlich nach einer Weile komplett vom Bildschirm. Praktisch.

Wer schon mal eine Webseite ausdrucken wollte oder musste, weiß: Das ist gar nicht so einfach. Fast immer fehlt auf dem Ausdruck irgend etwas. Die neue Druckfunktion im Internet Explorer 7 aber bietet eine praktische Vorschau, in die man eingreifen kann. So lässt sich sicherstellen, dass wirklich alles gedruckt wird, was man sieht.

Darüber hinaus bietet der Internet Explorer 7 eine verbesserte Suchfuntkion, die auf Wunsch jede Suchmaschine der Wahl durchstöber und die Möglichkeit, RSS-Feeds zu abonnieren. So bleibt man immer auf dem Laufenden, wenn man möchte.

In punkto Sicherheit gibt es neben dem Phishingfilter, der vor betrügerischen Phishingseiten warnen soll, auch den Windows Defender, der den eigenen PC nach Spyware und anderen Schadprogrammen durchsucht. Kostenlos.

Wer den neuen Internet Explorer 7 deutsch laden möchte, muss nur die Microsoft-Homepage besuchen:

http://www.microsoft.de/ie7

Microsoft überträgt den neuen Internet Explorer 7 (IE7) aber auch automatisch mit dem nächsten Windows Update.