Das Büropaket OpenOffice entwickelt sich zur echten Alternative zum bisherigen Platzhirschen Microsoft Office. Es bietet alle wichtigen Office-Anwendungen wie Textverarbeitung, Tabellenkalkulation oder Präsentationsprogramm und ist darüber hinaus kostenlos. Auch der Datenaustauschen zwischen OpenOffice und Microsoft Office ist problemlos möglich. In einem Punkt ist OpenOffice unschlagbar: Es passt sogar auf einen USB-Stick und lässt sich überall mit hinnehmen.

So klein und schon ein Office-Paket: Die spezielle Version „OpenOffice Portable“ wurde extra für USB-Sticks und andere portable Laufwerke entwickelt. Die Miniversion nimmt weniger als 250 MB in Anspruch und passt damit auf jeden modernen USB-Stick. Nach der Installation stehen Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationsprogramm, Zeichenprogramm und Datenbank wie gewohnt zur Verfügung. Auf jedem PC. Einfach den USB-Stick einstöpseln und dort die gewünschte Anwendung starten; schon kann die Arbeit beginnen.

Winzige OpenOffice-Version für den USB-Stick:

http://www.ooodev.org/projekte/oooportable