Windows-PCs erobern mehr und mehr auch das Wohnzimmer. Dank Windows Media Center und eingebauter TV-Karte lässt sich der Windows-Rechner auch als Kabel- und Satelliten-Tuner inklusive Festplatten-Videorekorder nutzen. Mitunter kommt es bei Satelliten-TV-Karten aber zu Störungen bei einigen Sendern wie SAT 1 oder Pro Sieben.

Der Grund: Wenn sich in unmittelbarer Nähe zum PC ein DECT-Funktelefon befindet, kann das Funksignal des DECT-Funktelefons den Fernsehempfang empfindlich stören. Der Transponder für die Sender wie Pro Sieben, Sat1 oder Kabel 1 sendet auf der Frequenz 12.480 MHz, die vom LNB auf eine Zwischenfrequenz von 1.882 MHz herabgesetzt wird. DECT-Telefone senden im Frequenzbereich zwischen 1.880 MHz und 1.900 MHz. Die Folge: Es kommt zu einer Überlagerung von TV- und Telefon-Signal. Das lässt sich leicht vermeiden, indem der Abstand zwischen Telefon-Basisstation und dem PC mit TV-Karte vergrößert wird. Alternativ hierzu bietet sich der Austausch des Satellitenkabels gegen eine abgeschirmte Variante an.