OpenOffice Calc ist eine gleichwertige und zudem kostenlose Alternative zum Platzhirschen Microsoft Excel. OpenOffice Calc bietet fast dieselben Funktionen wie Microsofts Tabellenkalkulation. In einem Punkt kann OpenOffice Calc jedoch nicht überzeugen: Bei der Beschriftung von Diagrammen. Beim Einfügen eines Diagramms werden die X- und Y-Achsen zwar automatisch beschriftet; allerdings lässt sich die X-Achse oft nicht mehr lesen. Das liegt daran, dass OpenOffice die X-Achse stets vertikal anordnet. Bei langen Beschriftungen führt das zu einer unleserlichen Darstellung.

Hier hilft es, die Beschriftung einfach zu drehen und eine andere Schriftgröße zu wählen. Zunächst den entsprechenden Zellbereich mit den Daten für das Diagramm sowie die Kopfzeilen markieren. Anschließend im Dialogfenster „Einfügen | Diagramm“ die Optionen „Erste Zeile als Beschriftung“ und „Erste Spalte als Beschriftung“ aktivieren und den restlichen Anweisungen des Assistenten folgen. Jetzt das eingefügte Diagramm doppelt anklicken und im Dialogfenster „Format | Achse | X-Achse“ in das Register „Beschriftung“ wechseln. Im Feld „Beschriftung drehen“ muss jetzt ein Drehwinkel eingetragen werden, etwa „45“ Grad. Wichtig ist zudem, dass im Bereich „Textfluss“ die Option „Umbruch“ deaktiviert ist. Bei sehr langen Beschriftungen empfiehlt es sich zudem, im Register „Zeichen“ eine kleinere Schriftgröße zu wählen. Sobald das Dialogfenster mit „OK“ geschlossen wird, sind die langen Beschriftungen auf der X-Achse endlich wieder lesbar.

1 Antwort
  1. thomas klengel
    thomas klengel sagte:

    gibt es auch eine möglichkeit nur jeden 10. wert anzuzeigen? habe ein diagramm mit 100 weten dabei beschriftet ooffice die x achse mit 0; 0.01; 0.02; 0.03.. usw bis 1. mir würde es aber reichen wenn er nur z.b. 0.25; 0.5; 0.75 und 1 anzeigt.. kann man das irgendwo einstellen?

    gruß thomas

Kommentare sind deaktiviert.