Die PC-Welt steht Kopf: Früher gehörten Betriebssysteme und Anwendungen wie Textverarbeitung oder Grafikprogramm auf die Festplatte des eigenen Rechners. Die Zeiten scheinen sich zu ändern. Mittlerweile lassen sich Texte und Tabellen auch im Netz erstellen. Ganz ohne Softwareinstallation. Online-Anwendungen wie „Google Text und Tabellen“ machen es möglich. Eine Internetverbindung genügt, um online Texte zu verfassen oder Berechnungen durchzuführen. Der Trend geht weiter. Jetzt gibt es sogar ein komplettes Betriebssystem im Netz.

Mit „MyGoya“ des Softwareanbieters MagiX lässt sich eine waschechte Betriebssystemoberfläche im Browser abbilden. Die sieht nicht nur aus wie eine Mischung aus Windows Vista und Mac OS X, sie „fühlt“ sich auch so an. Es gibt einen Dateimanager, mit dem sich Bilder, Dokumente und andere Dateien auf der 1 GB großen Web-Festplatte verwalten lassen. Sogar ein „Dashboard“ zum Wechseln zwischen den laufenden Anwendungen ist mit dabei. Programme wie E-Mail-Client, Kalender, Messenger und Media Player gehören zur Standardausstattung. Kontakte und Termine lassen sich übers Web sogar mit Mobilgeräten synchronisieren. Office-Anwendungen wie Textverarbeitung und Tabellenkalkulation sind noch nicht mit dabei, sollen aber später folgen.

Komplettes Betriebssystem aus dem Netz:

http://www.mygoya.de/

Googles Textverarbeitung und Tabellenkalkulation online:

http://docs.google.com