Es geht also doch: Doppeltes Tempo bei AOL

AOL ist nichts für Leute, die Temporausch mögen. Kanalbündelung – also das Surfen mit doppeltem ISDN-Tempo – ist beim größten Onlinedienst der Welt bislang nicht möglich. Wer trotzdem lieber schnell als langsam die AOL-Dienste nutzt, kann durch einen Trick mehr Tempo raus holen. Einfach einen Internet Provider benutzen, der Kanalbündelung zulässt – und sich dann über das Internet (Protokoll: TCP/IP) bei AOL anmelden. Also erst ins Internet, etwa über einen Internet-by-Call-Dienst, und danach bei AOL anmelden. Schon flitzen die AOL-Daten doppelt schnell über den Bildschirm. Nachteil: Neben den Onlinegebühren beim Internet Provider fallen auch die ganz gewöhnlichen AOL-Gebühren an. Bei AOL ist Tempo also Luxus.

Scroll to Top