Einmal eingerichtet geben die Netzwerkverbindungen von Windows eigentlich keinen Anlass zur Sorge. Nach dem Rechnerstart sind die Netzwerk- und Internetverbindungen sofort verfügbar. Sollte es mit dem Verbindungsaufbau doch einmal hapern, helfen die Netzwerktools von Windows XP. Profis prüfen mit dem Befehl „netsh“, wo der Hase im Pfeffer liegt. Hierzu in der Windows-Eingabeaufforderung (Tastenkombination [Windows-Taste]+[R] und Befehl „cmd“) den Befehl „netsh“ gefolgt vom gewünschten Prüfbefehl eingeben. Der folgende Befehl blendet zum Beispiel alle wichtigen Daten rund um das Netzwerk ein:

netsh diag show all

Leider erscheinen die Ergebnisse als schmucklose Liste innerhalb des DOS-Fensters. Wer es ansprechender mag, kann das netsh-Tool auch mit einer grafischen Oberfläche starten. Hierzu im Fenster der Eingabeaufforderung den Befehl eingeben:

netsh diag gui

Anschließend auf „System überprüfen“ klicken. Die Testergebnisse werden jetzt übersichtlich im Dialogfenster eingeblendet.