Viele Mail-Dienste wie GMX oder Web.de bieten neben dem Zugang über den Browser auch POP3- und IMAP-Zugänge an. Das erlaubt, das Postfach auch mit Outlook, Outlook Express, Thunderbird oder jedem anderen E-Mail-Client zu leeren und Mails zu verschicken. Nicht so bei den Gratis-Maildiensten „Hotmail“ und „Windows Live Mail“: Hier werden keine POP3- und IMAP-Schnittstellen angeboten.

Mit einem Trick lassen sich aber auch Microsofts Maildienste in Outlook einbinden. Möglich macht das der „Microsoft Outlook Connector“. Das Add-On für Outlook 2003 und Outlook 2007 gibt es kostenlos auf der Microsoft-Homepage. Damit lassen sich direkt in Outlook Mails für Hotmail und Windows Live schreiben. Wer ein kostenpflichtiges Abonnement eines Microsoft-Kontos besitzt, kann über den Outlook Connector auch den Windows-Live-Kalender verwalten, freigeben und synchronisieren sowie auf alle Aufgaben und Notizen zugreifen.

Den „Microsoft Outlook Connector“ kostenlos downloaden:

http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID=7AAD7E6A-931E-438A-950C-5E9EA66322D4&displaylang=de