Es gibt Dinge, die niemanden etwas angehen. Damit Vertrauliches wirklich vertraulich bleibt, werden die entsprechenden Dateien in der Regel verschlüsselt. Es gibt aber noch einen zweiten, weitaus eleganteren Weg. Mit einem Trick lassen sich Winrar-Dateien in Bilddateien verstecken. Die Geheimdaten lassen sich damit auf Anhieb gar nicht erst finden. Ein Datendieb sieht lediglich ein harmloses Foto. Dass sich darin eine Winrar-Datei verbirgt, ist nicht erkennbar.

Um Winrar-Dateien in Fotos zu verstecken, reicht der copy-Befehl von Windows. Und so funktioniert’s: Zuerst mit Winrar die zu versteckenden Dateien als RAR-Datei speichern. Dann mit der Tastenkombination [Windows-Taste]+[R] und dem Befehl „cmd“ ein Kommandozeilenfenster öffnen. Mit dem cd-Befehl anschließend in den Ordner wechseln, der die zu versteckende Winrar-Datei sowie das Versteck, am besten ein unverfängliche Foto enthält. Angenommen, die Datei „geheim.rar“ soll im Bild „foto.jpg“ versteckt werden. Dann lautet der Befehl dazu:

copy /b foto.jpg + geheim.rar neuesfoto.jpg

Die beiden Dateien verschmelzen zur neuen Datei „neuesfoto.jpg“. Das lässt sich wie gewohnt im Explorer, Bildbetrachter oder Bildbearbeitungsprogramm anzeigen. Wird die zusammengesetzte Datei aber in Winrar geöffnet, kommt der Inhalt des Winrar-Archivs zutage.

Hier gibt es das kostenlose Packprogramm Winrar:

http://www.rarsoft.com/