Wer rasch alle Outlook-Daten wie E-Mails, Kontakte oder Termine sichern möchte, braucht kein separates Backupprogramm. Mit der Exportfunktion lassen sich alle Daten in eine neue Postfachdatei kopieren. Der Postfachexport ist auch praktisch, um alle Outlook-Daten von einem Rechner auf einen anderen zu übertragen.

Und so geht’s mit Outlook 2002, 2003 und 2007: In Outlook den Menübefehl “Datei | Importieren/Exportieren” aufrufen und den Eintrag “Exportieren in eine Datei” markieren. Mit “Weiter” bestätigen und im nächsten Fenster die Option “Persönliche Ordner-Datei (.pst)” markieren. Um das komplette Postfach zu speichern, im nächsten Fenster den Eintrag “Persönlicher Ordner” markieren. Wer nur einzelne Bereiche wie Termine oder Kontakte sichern möchte, kann auch den Kalender oder das Adressbuch markieren. Jetzt nur noch über die “Durchsuchen”-Schaltfläche den Speicherort auswählen, den gewünschten Dateinamen fürs Backup eingeben und mit OK bestätigen. Outlook legt eine neue PST-Datei an, die zum Beispiel auf USB-Stick gesichert und auf einem anderen Outlook-Rechner über den Befehl “Datei | Importieren/Exportieren” wiederhergestellt werden kann.

1 Antwort
  1. Turhan sagte:

    und wie funktioniert das in Outlook 2010?
    Hier vermisse ich das import/export Funktion wie in Outlook 2007.
    Ich habe noch nicht ausprobiert, ob dass auch durch kopieren und einfügen der PST Datei ohne Probleme funktioniert.

Kommentare sind deaktiviert.