Im Rechner sind mindestens zwei Festplatten eingebaut? Dann lässt sich der Firefox-Browser spürbar beschleunigen. Der Trick: Wenn der Cache-Speicher, in dem der Browser besuchte Seiten zwischenspeichert, auf ein anderes, schnelleres Laufwerk gelegt wird, kann Firefox bereits besuchte Seiten zügiger aus dem Cache laden.

Das Verlegen des Cache-Speichers auf ein anderes Laufwerk ist schnell erledigt. Zuerst muss der alte Zwischenspeicher gelöscht werden. Hierzu den Befehl “Extras > Einstellungen” aufrufen und ins Register “Erweitert” wechseln. Im Bereich “Netzwerk” auf die Schaltfläche “Jetzt leeren” klicken.

Dann in das Adressfeld des Browsers die Adresse “about:config” eingeben, um die Firefox-Konfiguration zu bearbeiten. Mit der rechten (!) Maustaste auf einen freien Bereich der Liste klicken und den Befehl “Neu > String” aufrufen. In das nachfolgende Fenster folgenden Befehl eingeben und mit OK bestätigen:

browser.cache.disk.parent_directory

Anschließend den vollständigen Pfad zum neuen Cache-Speicherort eintragen, zum Beispiel “d:\temp\firefox-cache”. Der jeweilige Ordner muss bereits existieren. Sind alle Daten korrekt eingetragen, nutzt Firefox ab dem nächsten Start den neuen Cache-Ordner.