schieb.de > Tipps > Mac OS X: Versteckte Dateiinformationen direkt im Finder anzeigen

Mac OS X: Versteckte Dateiinformationen direkt im Finder anzeigen

25.09.2008 | Von Jörg Schieb

Tipps

In der Symbolansicht zeigt der Finder lediglich die Namen der Dateien und Ordner. Zusätzliche Angaben über die Dateigröße oder die Länge eines MP3-Songs gibt es erst im Dialogfenster „Informationen“, das über die Tastenkombination [cmd]+[i] aufgerufen wird. Es geht aber auch anders. Mit einem Trick werden die wichtigsten Zusatzinformationen direkt unterhalb des Datei- und Ordnersymbols eingeblendet.

So funktioniert’s: Im Finder einen beliebigen Ordner öffnen und mit dem Befehl „Darstellung | Als Symbole“ in die Symbolansicht wechseln. Dann den Befehl „Darstellung | Darstellungsoptionen einblenden“ aufrufen oder die Tastenkombination [cmd]+[J] drücken. Hier die Option „Objektinfos einblenden“ ankreuzen. Mit einem Klick auf die Schaltfläche „Als Standard verwenden“ erscheinen die Zusatzinfos ab sofort bei allen Ordnern. Bei Ordnern zeigt der Finder die Anzahl der darin enthaltenen Objekte, bei Dateien die Dateigröße und bei Videos und Musik die Spieldauer.




Jetzt schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.

Stichwörter: , , ,

Kommentarfunktion gesperrt.