Wer ein Handy besitzt, braucht eigentlich keinen Wecker mehr. Denn in vielen Handys ist bereits ein Wecker der Luxusklasse eingebaut. Als Weckmelodie dient ein beliebiger Klingelton; bei Radio-Handys sogar das Radioprogramm.

Die Weckzeit und –melodie lässt sich bei den meisten Sony-Ericsson-Handys folgendermaßen einstellen: Im Menü den Befehl „Organizer“ aufrufen. Dann auf „Alarme“ bzw. „Weckruf“ gehen, einen der noch leeren Alarmeinträge markieren und den Befehl „Bearbeiten“ aktivieren. Im nächsten Fenster unter „Zeit“ die Weckzeit und im Feld „Regelmäßig“ die Tage markieren, an denen der Wecker ertönen soll. Mit „Fertig“ wird die Weckzeit gespeichert. Jetzt nur noch unter „Alarmsignal“ den gewünschten Weckton – wahlweise ein Klingelton oder bei Radiohandys das „Radio“– einstellen. Mit „Speichern“ wird der Wecker schließlich eingeschaltet. Nicht vergessen: Damit das Wecken auch wirklich klappt, muss das Handy natürlich eingeschaltet bleiben und bis zum Wecktermin über genügend Akkuleistung verfügen.

2 Kommentare
  1. Franz
    Franz sagte:

    Ja, stimme ich voll zu. Nur eine Frage stellt sich mir immer wieder und ich habe noch keine Lösung dafür im WWW gefunden. Ich schalte mein Sony Handy K800i immer aus und werde von ihm wunderbar und zuverlässlich geweckt.
    Nur wie kann ich mir dann ersparen jedesmal meine PIN wieder eingeben zu müssen. Bei Nokia funktioniert das doch auch? Gibt es da einen bestimmte Tastenkombi? Wie bleibt mein Handy dann auch wach?

  2. Domi
    Domi sagte:

    Es stimmt alles bisauf “ … muss das Handy natürlich eingeschaltet bleiben …“ ist absoluter schwachsinn.
    Das Handy schaltet sich automatisch ein wenn der Wecker klingeln soll.

Kommentare sind deaktiviert.