Word gilt als äußerst stabil; Abstürze kommen nur selten vor. Wenn es dann aber doch einmal passiert, ist guter Rat teuer. Denn mitunter lässt sich die Textverarbeitung nach einem Absturz partout nicht mehr starten. Doch es gibt eine Lösung: den abgesicherten Modus für Word.

Nicht nur Windows, auch die Textverarbeitung Word lässt sich im abgesicherten Modus starten. Das ist auch gut so, denn wenn fehlerhafte Add-Ins oder Einstellungen den normalen Start verhindern, ist der abgesicherte Modus der einzige Rettungsanker. Word startet damit in einer Sparversion ohne Add-Ins und sonstigem Schnickschnack. Für den Not-Start muss während des Klicks auf das Word-Symbol die [Strg]-Taste gedrückt werden. Zur Sicherheit blendet Word noch einmal ein Dialogfenster ein und fragt, ob tatsächlich im abgesicherten Modus gestartet werden soll. Ein Klick auf „Ja“ aktiviert den Notfallmodus. Jetzt lassen sich die Ursachen für die Startprobleme beseitigen und zum Beispiel Add-Ins oder Makros deaktivieren