Es bestätigt sich doch immer wieder: Wenn Werbung gut gemacht und verpackt ist, dann wird sie auch akzeptiert – und sogar mit hoher Konzentration angeschaut.

Normalerweise würde sich doch niemand bewusst einen Werbespot anschauen, der 1:45 Minuten dauert. Im Internet ist so etwas aber denkbar, eben wenn eine gute Idee dahinter steckt und das Ganze nicht als aufdringliche Werbung empfunden wird.

Bestes Beispiel dafür ist ein neues Video auf Youtube, in dem ein Engländer sein neues Kamera-Handy vorführt. Er geht damit zu einem Spiegel in der Wohnung, zeigt, welche brillante Bildqualität sich beim Aufzeichnen damit erzielen lässt – und plötzlich ist das Handy futsch. Doch zum Erstaunen der Zuschauer läuft das Video weiter.

httpv://www.youtube.com/watch?v=iX8iVo5vc8o&hd=1

Das hat schon etwas von Simsalabim und verblüfft einen. Soll es auch, denn das Video ist eine Art Bilderrätsel. Man soll herausfinden, wie der Trick geht (und man kann es durchaus herausfinden). Es gibt keine Computereffekte, das Filmchen wurde nicht geschnitten und in einem Durchgang gedreht.

Es muss also irgend einen Trick geben. Man schaut sich das Video noch mal an, und noch mal, und noch mal… Nur so viel sei verraten: Es empfiehlt sich, das Video in HD-Qualität anzuschauen (auf “HD” klicken).

Auf jeden Fall amüsant und ein schönes Beispiel für intelligentes, nicht mal verstecktes Product Placement.