Charles Darwin rockt

Charles Darwin rockt

Vielleicht wissen Sie es: Wir haben dieses Jahr Darwin-Jahr. Eine verdiente Ehrung eines Wissenschaftlers, schließlich hat Charles Darwin die Art und Weise revolutioniert, wie wir die Welt sehen, zumindest einen großen Teil davon. Darwin rockt, ganz besonders im Jahr seines 200. Geburtstags (Charles Darwin wurde im Februar 1809 geboren, damit Sie jetzt nicht bei Wikipedia nachschlagen).

Meine derzeitige Lieblingsseite zum Thema: www.darwinrocks.de. Erstaunlich, was dort alles geboten wird und vor allem wie. Keine staubtrockenen Hintergründe und wissenschaftliche Essays, sondern eine schicke, moderne Webseite samt Begrüßungsvideo.

Ziel des Projekts, das von der Universität Tübingen realisiert wurde: Jugendlichen Charles Darwin und seine Lehren schmackhaft zu machen. Das gelingt hervorragend, denn die Webseite macht neugierig auf mehr.

darwinrocksEin Leckerbissen ist das Computerspiel zum downloaden. Hier werden Musik und Evolution miteinander verknüpft. Der Spieler kann sich kurze Musikstücke anhören, sie bewerten und mit anderen Musikstücken paaren. Wer zwei Musikstücke miteinander kombiniert, bekommt praktisch Nachwuchs. Das Ergebnis: Ein Musikschnipsel, der irgendwo ähnlich klingt wie seine Eltern, aber auch Eigenheiten aufweist, die ihn von den Eltern unterscheiden. Auf diese Weise wird Evolution regelrecht hörbar, sehr interessant.

Außerdem macht das Ganze auch noch Spaß – und regt auf jeden Fall zum Nachdenken an, was Evolution eigentlich im Kern bedeutet. Es gibt auch einen tollen Belohnungs-Gag: Die entstandenen Musikstücke stehen als Klingeltöne zum Download bereit, sie können personalisiert aufs Handy geladen werden. So hat man immer ein Stück Evolution dabei.

Eine toll gemachte Lernseite, die auch noch Spaß macht, die muss man einfach mal erwähnen. 😉

www.darwinrocks.de

Scroll to Top