Heute blau, morgen rot und übermorgen grün: Windows lässt sich an allen Ecken und Enden neu gestalten. Wer es gerne kreativ mag, ändert im Wochenrhythmus das Design. Was oft vergessen wird: die besten Layouts lassen sich dauerhaft speichern. Das erspart viel Arbeit, wenn man später wieder zu einer der eigenen Kreationen zurückkehren möchte.

Um das mühsam erstelle Windows-XP-Design dauerhaft zu speichern, mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich der Windows-Arbeitsoberfläche klicken und den Befehl „Eigenschaften“ aufrufen. Anschließend auf „Speichern“ klicken und – ganz wichtig – in den Ordner „C:\Windows\Resources\Themes“ wechseln. Ins Feld „Dateiname“ einen treffenden Namen eintragen (die Kennung „.theme“ muss dabei erhalten bleiben) und mit „Speichern“ bestätigen. Jetzt lässt sich über die „Design“-Liste per Kopfdruck das eigene Windows-Design aktivieren.

Übrigens: Das gespeicherte Windows-Design lässt sich auch auf andere Windows-XP-Rechner übertragen. Einfach die Theme-Datei aus dem Ordner „C:\Windows\Resources\Themes“ auf einen USB-Stick kopieren oder per E-Mail verschicken und in den Themes-Ordner des neuen Rechners kopieren.