Songs und Klassiker als Programmcode

Sachen gibt’s… Manchmal werden Programmierer und Softwareentwickler nicht umsonst als „Nerds“ bezeichnet, als Absonderlinge. Unter dem Hashcode #songsincode geistern derzeit in Twitter kurze Codeschnipsel herum, in Programmiersprachen wie JavaScript oder PHP geschrieben, die durchaus funktionieren – aber bekannte Songs auf den Punkt bringen.

Für jemanden, der nicht programmiert, ist das relativ schwierig zu erklären; Programmierer verstehen sofort, was gemeint ist. Durch Abfragen wie „Wenn/Dann“ (if/then) oder durch Wertzuweisungen an Variablen wie name=lola, beruf=showgirl wird schnell klar, um welchen Song es sich handelt: „Her name was Lola, she was a showgirl“ – richtig, der Song „Copacabana“ von Barry Manilow.

Und so sieht so ein Code aus:

{
'name':'Lola',
'occupation':'showgirl',
'fashion':['music','passion'],
'location':[-22.970834, -43.191665]
}

Witzig.  Auf dieser Webseite gibt es noch viel mehr Beispiele, in denen bekannte Songs als Programmcode ausgedrückt werden – reinschauen!

"Die 50 besten Office-Tipps"

Kostenloses eBook

00
Months
00
Days
00
Hours
00
Minutes
00
Seconds
15585

Jede Woche kostenlos per Mail

15856

KOSTENLOS: NEWSLETTER MIT TIPPS

Scroll to Top