Outlook kann nur dann an Termine erinnern, wenn das Programm gestartet ist. Einen anderen Weg geht das Gratistool „DeskTask“. Damit erscheinen anstehende Termine direkt auf dem Desktop – selbst dann, wenn Outlook nicht läuft.

Die Freeware verbindet sich mit der Outlook-Postfachdatei und legt alle anstehenden Termine und Aufgaben auf den Desktop. Auch wenn Outlook noch nicht gestartet ist, stehen die Daten der kompletten nächsten Woche auf dem Bildschirmhintergrund, etwa direkt über der Start-Schaltfläche oder der Uhr.

„DeskTask“ blendet Outlook-Termine und -Aufgaben auf dem Desktop ein:
http://www.carthagosoft.net/desktask.htm

Passend dazu ein Extratipp: Um möglichst schnell alle Fenster zu verkleinern und den Desktop einzublenden, einfach die Tastenkombination [Windows-Taste]+[D] drücken. Nochmal [Windows-Taste]+[D] stellt die Fenster wieder her. Noch einfacher geht’s bei Windows 7. Mit [Windows-Taste]+[Leertaste] werden alle Fenster durchsichtig und geben den Blick auf den Desktop frei.