Webradios lassen sich normalerweise nicht aufnehmen. Die Radioprogramme werden lediglich als Stream ausgestrahlt. Für das Tool „Tubemaster++“ kein Problem. Es schlägt den Radiosendern ein Schnippchen und macht aus dem Stream eine MP3-Datei.

Die Bedienung ist simpel: Zuerst im Webbrowser die gewünschte Streamingseite aufrufen. Wer keinen Sender parat hat, kann auf der Webseite http://listen.grooveshark.com nach Titeln oder Interpreten suchen und die gefundenen Songs als MP3-Stream abspielen. Der Clou: „Tubemaster++“ zeichnet während der Wiedergabe den Stream als MP3-Datei auf die Platte. Die fertige Datei lässt sich mit jedem Mediaplayer abspielen.

„Tubemaster++“ saugt Musik und Videos:
http://www.tubemaster.net

1 Antwort
  1. Gerhard
    Gerhard sagte:

    Da hierzu „WinPcap“ erforderlich ist, wüsste ich gerne wie es mit der Sicherheit bestellt ist.

    Siehe hierzu ein Teilzitat aus Wikipedia:

    „Gefährdungen

    Da die Pakete verfügbar sind, bevor sie vom Betriebssystem verarbeitet werden, kann die Schnittstelle auch verwendet werden, um Schadprogramme in den empfangenen Paketen einzuschleusen, die nicht von den Sicherheitsfunktionen des Betriebssystems oder der unter dem Betriebssystem laufenden Schutzprogramme abgefangen werden. So kann auch schädliche Software in die Systemumgebung eingeführt werden.“

    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/WinPcap

Kommentare sind deaktiviert.