Bei Autoren, Journalisten, Übersetzern und Lektoren gilt die Normseite als Berechnungsgrundlage für Honorare. Eine Normseite besteht aus 30 Zeilen á 60 Anschläge, also rund 1800 Zeichen. Wer Texte in Normseiten abrechnet, kann mit OpenOffice Writer eine Vorlage basteln, auf die pro Seite genau eine Normseite passt.

Folgende Schritte sind hierzu notwendig:

1. Ein neues Dokument öffnen, das Kürzel „bt“ eingeben und [F3] drücken. Damit wird ein Blindtext mit exakt 1732 Zeichen eingefügt. Wer möchte, kann weitere 68 Zeichen ergänzen, um genau auf 1800 Anschläge zu kommen.

2. Mit [Strg][A] den gesamten Text markieren und ihm eine proportionale Schrift mit gleichgroßen Zeichen zuweisen, am besten „Courier New“ in der Größe 11.

3. Den Befehl „Format | Absatz“ aufrufen und den Zeilenabstand auf „Zweizeilig“ setzen.

4. Die Textmarkierung aufheben und den Befehl „Format | Seite“ aufrufen. Im Register „Seite“ die folgenden Seitenränder einstellen:

Links: 3 cm

Rechts: 4 cm

Damit passen maximal 60 Zeichen in eine Zeile. Um das zu überprüfen, eine Zeile (die möglichst wenig Leerzeichen enthält) markieren und mit „Extras | Wörter zählen“ die Zeichenanzahl ermitteln. Sollten es nicht genau 60 Zeichen sein, den Seitenrand entsprechend vergrößern oder verkleinern. Anschließend den oberen bzw. unteren Seitenrand so anpassen, bis alle 30 Zeilen auf eine Seite passen. Fertig ist die eigene Normseite.

2 Kommentare
  1. Daily
    Daily sagte:

    Wie schaffe ich es, die Normseite als Vorlage in OpenOffice 3.1 abzulegen, sodass ich über Neu/Vorlagen und Dokumente eine Normseite aufrufe?

  2. Bick
    Bick sagte:

    Danke für den Tipp!
    2. Mit [Strg][A] den gesamten Text markieren und ihm eine proportionale Schrift mit gleichgroßen Zeichen zuweisen, am besten „Courier New“ in der Größe 11.
    Müsste es hier nicht heißen „und ihm eine nicht proportionale Schrift zuweisen“?
    Freundliche Grüße
    Bick

Kommentare sind deaktiviert.