Aufsätze, wissenschaftliche Texte oder Diplomarbeiten kommen nicht ohne Formeln aus. Was viele Anwender nicht wissen: für einfache mathematische Formeln oder Sonderzeichen wie Wurzel oder Summe sind keine Zusatzprogramme notwendig. Der integrierte Formeleditor reicht für die meisten Zwecke aus.

Zum Einfügen einfacher Formeln den Befehl „Einfügen | Objekt“ aufrufen. Im nächsten Fenster die Zeile „Microsoft Formel-Editor 3.0“ markieren und auf OK klicken. Daraufhin erscheint ein Fenster mit fertigen Formeln und mathematischen Zeichen. Für Wurzeln muss zum Beispiel nur auf das Wurzelsymbol geklickt und dann die entsprechenden Ziffern unter dem Wurzelzeichen eingetippt werden.

Übrigens: Sollte der Standard-Formeleditor nicht reichen, lässt sich Word 2007 um eine Profi-Variante erweitern. Wie das geht, steht im Tipp „Microsoft Word 2007 für Mathematiker: Das kostenlose Math-Add-In für Formeln und Graphen“.

1 Antwort
  1. Wilhelm Rütter
    Wilhelm Rütter sagte:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    habe mehrfach versucht den Formel-Editor 3.0 nach Anweisung der Schieb Redaktion im Programm WORD 2003 einzufügen. Meine Versuche sind bisher ergebnislos verlaufen.

    Frage: wer kann mir bei der Installation helfen?

    Für Ihre Bemühungen danke ich.

    Mit freundlichen Grüßen

    Wilhelm Rütter

Kommentare sind deaktiviert.