Im Internet ist es egal, wo die Server der Webseitenbetreiber stehen. Ob Australien, USA oder im Nachbarort: der Serverstandort ist fürs Surfen egal. Es dauert nur etwas länger, bis Webseiten aus weit entfernten Ländern zu Hause ankommen. Wer genau wissen möchte, woher Websites eigentlich stammen, kann sich mit einem Add-On die Serverstandorte anzeigen.

Das Firefox-Addon „Flagfox“ verrät die Serverstandorte der angesurften Seite. In der Adresszeile zeigt ein kleines Flaggensymbol, in welchem Land der Server steht. Mehr Infos gibt’s per Klick auf die Flagge. Dann zeigt Firefox auf einer Landkarte den exakten Standort sowie weitere Infos über den Internetdienstanbieter und die IP-Adresse.

Mit „Flagfox“ die Serverstandorte angesurfter Seiten zeigen:
https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/5791