Einige Webseiten, die sich vor Bilderklau schützen möchten, sperren per JavaScript die rechte Maustaste und damit das Kontextmenü. Ein kurzsichtiger und wirkungsloser Schutzmechanismus. Erstens werden auch andere Befehle – etwa zum Drucken oder Neu laden – gesperrt; zweitens lässt sich die vermeintliche Sperre ganz einfach umgehen.

Zum Beispiel beim Opera-Browser: Ab der Version 10.5 lässt sich bei Opera das Verhalten einzelner Javascript gezielt steuern. Dazu auf die Opera-Schaltfläche oben links klicken und den Befehl “Einstellungen | Einstellungen” aufrufen. Dann ins Register “Erweitert” wechseln und links die Kategorie “Inhalte” wählen. Hier die Option “JavaScript aktivieren” angekreuzt lassen und auf die Schaltfläche “JavaScript-Optionen” klicken. Im nächsten Fenster das Kontrollkästchen “Kontextmenü-Ereignisse durch Skripte zulassen” deaktivieren. Alles mit OK bestätigen. Jetzt können sich die Webseitenbetreiber noch so anstrengen, um den Rechtsklick zu verhindern; Opera-Anwender können trotz aller Tricks das Kontextmenü ungehindert öffnen.