Je mehr Erfahrungen ich mit T-Mobile mache, umso geschockter bin ich. Den Vertrag bei T-Mobile habe ich längst gekündigt – aus guten Gründen, wie ich schon geschildert habe. Nun sind die zwei Jahre rum, und eigentlich möchte ich mein Apple iPhone 3G vom SIM-Lock befreien. Ich will also das Handy, das ich mit meinen Gebühren bezahlt habe und das nach zwei Jahren mir gehört, einfach benutzen.

Nichts einfacher als das? Von wegen! Drei Mal habe ich bei der Hotline von T-Mobile angerufen und da mitunter bis zu 15 Minuten in der Warteschleife gehangen, nur um am Ende zu erfahren, dass alle Mitarbeiter ausgelastet sind – und dann wird höflich aber bestimmt das Gespräch beendet und aufgelegt. Drei Mal ist mir das so gegangen.

Also eine E-Mail geschrieben. Bisher keine Reaktion.

Ein Anruf am Wochenende wurde immerhin mal beantwortet. Aber was muss ich erfahren? Die SIM-Lock-Abteilung hat am Wochenende frei. Wie sinnvoll: Also dann, wenn die meisten Menschen Zeit haben, sich um solche Dinge zu kümmern, ist genau die Zeit, in der man in der Abteilung NICHT arbeitet. Sehr intelligent.

Man könne mein Anliegen gerne aufnehmen, sagt die freundliche Stimme – aber es dauert dann drei bis vier Wochen, bis das bearbeitet wird.

Drei bis vier Wochen, um einen SIM-Lock zu entfernen? Ich kann es kaum fassen. “Warum so lange?”, frage ich. “Weil so viele Anträge vorliegen!”, lautet die Antwort. Aber wenn ich Montags bis Freitags zwischen 8 und 18 Uhr anrufe, dauert es nur vier Tage.

Das soll noch einer verstehen. Zwar geht dann bei der Hotline niemand ans Telefon, diese Erfahrung habe ich ja machen müssen, aber immerhin geht es dann schneller. Wenn alles klappt.

Es ist schon eine Frechheit, wie T-Mobile seine Kunden behandelt – ich kann es wirklich nicht anders sagen. Vom ersten bis zum letzten Tag mache ich nur schlechte Erfahrungen. Das sind keine Einzelfälle mehr und auch keine Zufälle, da kann ich nur System hinter vermuten. Ganz anders bei Vodafone: Ein Anliegen gehabt – in den Shop gegangen. Problem gelöst. Es geht doch, wenn man nur will.

Bin ich froh, dass ich aus dem Vertrag raus bin – und erst recht, wenn auch noch die Sache mit dem SIM-Lock gelöst ist. Der Himmel weiß, wie lange das noch dauern kann bei dieser merkwürdigen Truppe.

4 Kommentare
  1. Jörg Schieb
    Jörg Schieb sagte:

    Nein, noch nicht — würde ich aber ggf. tun, wenn jemand da Erfahrungen hat. Allerdings sollte man bei einem Telekommunikationsunternehmen eigentlich erwarten können, dass ihr Kerngeschäft sauber funktioniert: Die Telekommunikation. 🙂

  2. Dirk
    Dirk sagte:

    Hi,

    hast du es denn mal direkt in einem T-Punkt versucht? Die können das doch bestimmt “effektiver” händeln als über deren Support Hotline.

    Grüße
    dirk

Kommentare sind deaktiviert.