Die Autotext-Funktion ist dafür bekannt, häufig benutzte Textpassagen oder Floskeln per Kürzel einzugeben. Das Ganze funktioniert auch mit Grafiken. So lässt sich zum Beispiel mit dem Kürzel „Sig“ die eigene Unterschrift unter Dokumente setzen.

Damit’s funktioniert, muss zuerst die Unterschrift eingescannt und als Grafikdatei auf dem Rechner gespeichert werden, etwa als „unterschrift.jpg“. Dann über den Befehl „Einfügen | Grafik“ die eingescannte Unterschrift in ein leeres Dokument einfügen. Die Unterschrift markieren und in Word 2007 oder 2010 im Menüband „Einfügen“ auf „Schnellbausteine“ sowie „Auswahl im Schnellbaustein-Katalog speichern“ klicken. Dann das gewünschte Kürzel wie „sig“ eingeben und mit Ok bestätigen. Wird jetzt in neuen Dokumenten das Kürzel „sig“ eingegeben und die Taste [F3] gedrückt, tauscht Word das Kürzel gegen die eingescannte Unterschrift aus.