Bei der Rechtschreibprüfung nimmt Word auch AutoTexte unter die Lupe. Das ist meist lästig, da es sich bei AutoTexten oft um Eigennamen oder Fachausdrücke handelt und Word die Begriffe jedes Mal moniert. Mit einem Trick lassen sich AutoTexte von der Rechtschreibprüfung ausnehmen.

Das geht so: Den AutoText in ein leeres Dokument eingeben und markieren. Bei Word 2003 anschließend den Befehl “Extras | Sprache | Sprache festlegen” aufrufen, die Option “Rechtschreibung und Grammatik nicht prüfen” markieren und mit OK bestätigen. Dann den markierten Text mit “Einfügen | Autotext | Neu” erneut in die Autotext-Liste aufnehmen.

Bei Word 2007 und 2010 den Befehl “Überprüfen | Sprache | Sprache für Korrekturhilfen festlegen” aufrufen und dort “Rechtschreibung und Grammatik nicht prüfen” markieren. Als neuer Autotext wird der so bearbeitete Text mit dem Befehl “Einfügen | Text | Schnellbausteine” und “Auswahl im Schnellbaustein-Katalog speichern” aufgenommen.