Der Mobilmarkt ist äußerst interessant: Er wächst schnell, und darum wollen alle mit dabei sein, ein Stück vom Kuchen ab haben. Schon seit Jahren versucht Microsoft, im Mobilfunkmarkt Fuß zu fassen: Mit Handys, die Windows-Betriebssystem ausgestattet sind. Aber so richtig klappen wollte das bislang nicht: Kaum einer will die Windows-Handys haben.

Diese Woche hat Microsoft eine neue Generation von Handys vorgestellt, die Windows 7 Phones. Gebaut werden die Geräte von Firmen wie HTC, Samsung oder LG Electronics. Die Software kommt vom Softwareriesen.

Die neuen Windows 7 Phones wollen erkennbar so schick, trendy, elegant und originell sein wie das iPhone. Und: Schlecht sind sie auch nicht. Sie verfügen über Touchscreen, alle technischen Finessen und man kann auch Apps laden, kleine Zusatzprogramme. 1000 stehen vom Start weg zur Verfügung.

Aber irgendwie fehlt den Windows 7 Phones der Wau-Faktor: Es gibt nichts, was man nicht schon kennen würde und nur irgendwie anders verpackt wurde. Das dürfte es den Windows 7 schwer machen, sich gegen die Konkurrenz zu behaupten. Schon in der nächsten Woche kommen die neuen Geräte auf den Markt – auch hier in Deutschland.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Neuerungen oder atemberaubende Konzepte lassen sich bei den neuen Handys mit Windows 7 Mobile nicht erkennen. Microsoft präsentiert Kacheln im hochaufgelösten Touchscreen-Display, wo andere […]

Kommentare sind deaktiviert.