Dass sich das iPhone nicht schlecht verkauft, ist ja mittlerweile bekannt. Betrachtet man die Präsenz des iPhone in den Medien, könnte man meinen, es sei das meist verkaufte Handy der Welt. Doch weit gefehlt: Nur rund 4% aller verkauften Handys haben ein Apple-Logo. Nur 4%. Das belegt eine sehr interessante Studie, die den Handymarkt unter die Lupe genommen hat.

Nicht mal jedes 20. verkaufte Handy ist also ein iPhone. Doch jetzt wird es interessant: Apple macht 22% vom weltweiten Umsatz mit Handys. Das liegt daran, dass das iPhone einfach – na ja – sehr teuer ist. 22% vom weltweiten Umsatz mit Handys gehen also nach Cupertino, in die Firmenzentrale von Apple. Und als wäre das noch nicht bemerkenswert genug: Rund 50% des Profits des gesamten Markts gehen an Apple. Bedeutet also, die Margen beim iPhone sind besonders attraktiv. Da wäre eine Menge Luft nach unten beim Preis – aber dieser Spielraum wird nur genutzt, wenn es interessante Konkurrenz gäbe.

Das sind wirklich interessante Zahlen. Sie belegen: Apple ist auf der einen Seite eine kleinere Macht als gedacht, zumindest was die Stückzahlen betrifft. Aber weil das Handy dann doch so begehrt ist, kann sich Apple leisten, fette Gewinne abzuschöpfen.

2 Kommentare
  1. Ulf
    Ulf sagte:

    Die Menschen regen sich auf, dass Banken und der Staat angeblich immer nur “abkassieren”. Aber so populäre Konzerne wie Apple schöpfen die Kunden doch (auch!?) ordentlich ab und trotzdem erklingen von vielen Seiten Lobgesänge. Verkehrte Welt?

    Und die Medien ziehen mit und hypen die Produkte der MArke mit dem Apfellogo (selbst die Autoren dieser Seite auf der ich hier schreibe, können sich leider nicht davon freisprechen). Wenn die MEdien nicht auf den Marketingkarren aufspringen würden, wäre der Marktanteil und die GEwinne auf jeden Fall viel geringer!

  2. Valentin
    Valentin sagte:

    Handy ist meiner Meinung nach ein sehr dehnbarer Begriff. Im Smartphone Sektor, bei dem man weitaus mehr Geld pro Stück bekommt, liegt Apple bei mehr als 14%.

    Trotzdem sieht man das Apple zum einen viel Potential nach oben bzw.unten hat, zum anderen gerne seine Kunden zur Kasse bittet.

Kommentare sind deaktiviert.