Mit der Funktion „Webalben“ lassen sich die eigenen Fotos im Internet veröffentlichen. Allerdings nur auf der Picasa-Webseite. Wer die Fotos auf dem eigenen Blog oder der eigenen Webseite zeigen möchte. Dazu ist lediglich ein FTP-Programm notwendig.

Mit einem FTP-Programme wie FileZilla (kostenlos unter http://www.filezilla.de) landen die Fotos vom Picasa-Ordner auf der eigenen Webseite. Und zwar so: In Picasa mit der rechten Maustaste auf den Ordner klicken, der im Web veröffentlicht werden soll. Im Aufklappmenü den Befehl „Als HTML-Seite exportieren“ aufrufen und als Design zum Beispiel „Vorlage 3“ wählen. Dann mit „Durchsuchen“ den „Desktop“ als Speicherort auswählen und mit OK bestätigen. Einen passenden Titel eingeben und auf „Exportieren“ klicken.

Dann das FTP-Programm starten und eine FTP-Verbindung zur eigenen Webseite herstellen. Den exportierten Foto-Ordner mit gedrückter Maustaste in die rechte Fensterhälfte (hier sind die Ordner des Webservers zu sehen) ziehen und erst dort die Maustaste loslassen.

Sind die Bilddateien zum Beispiel im Unterordner „Urlaub“ gelandet, lassen sich jetzt von überall im Web aufrufen. Einfach hinter die Adresse des eigenen Blogs den Ordnernamen angeben, zum Beispiel www.meinewebseite.de\Urlaub.

1 Antwort
  1. Katharina Schmitz
    Katharina Schmitz sagte:

    Hallo, Herr Müller,

    das stimmt so nicht ganz! Wer sich das Programm Picasa heruntergeladen hat, kann damit mit einem Click seinen Blog bei blogspot und Picasa verbinden und so die Photos kann einfach posten.

Kommentare sind deaktiviert.