Berufliche Kontakte werden häufig über das soziale Netzwerk Xing verwaltet. Wer regelmäßig im Xing-Netzwerk unterwegs ist und dort Fotos oder Kontaktdaten hinterlegt, kann die dort gespeicherten Daten mit Outlook verknüpfen. Wir zeigen, wie das funktioniert.

Damit Xing und Outlook Hand in Hand arbeiten, gibt es den kostenlosen „Xing Connector“. Um Outlook mit Xing zu verbinden, nach der Installation eine beliebige E-Mail öffnen und unten rechts auf den nach oben weisenden Pfeil klicken. Es erscheint eine Leiste mit einem leeren Fotofenster. Hier auf „Stellen Sie eine Verbindung…“ klicken, das Kontrollkästchen „Xing“ ankreuzen und auf „Verbinden“ klicken. Danach die Xing-Anmeldedaten eingeben, die Option „Ich erlaube der Applikation den Zugriff auf meine Daten bei Xing“ bestätigen und auf „Erlauben“ sowie „Schließen“ klicken. Jetzt erscheinen bei Kontakten, die ebenfalls bei Xing angemeldet sind, automatisch die Profilfotos. Wird der Mauszeiger über die E-Mail-Adresse bewegt, blendet Outlook die Xing-Kontaktdaten ein.

Hier gibt es den kostenlosen Xing-Connector für Outlook:
http://outlook.xing.com/index_de.html