Bei Windows XP war die Sache noch eindeutig: Wurde ein USB-Stick mit dem Befehl “Hardware sicher entfernen” ausgeschaltet, wurde auch die Stromversorgung zum Stick unterbrochen. Bei Windows 7 und Vista ist das anders: Nach dem Abmelden leuchtet das USB-Lämpchen weiter. Warum?

Der Grund ist simpel und nachvollziehbar: Die Stromversorgung bleibt erhalten, damit zum Beispiel angestöpselte MP3-Player oder Smartphones weiter über das USB-Kabel geladen werden. Nach dem Aufruf des Befehls “Hardware sicher entfernen” werden wie gewohnt die noch nicht gesicherten Daten auf den USB-Speicher geschrieben und das Gerät dann abgemeldet. Auch wenn das Lämpchen am USB-Stick noch leuchtet, kann das Gerät gefahrlos und ohne Datenverluste abgezogen werden.

1 Antwort
  1. Werdandi Fried
    Werdandi Fried sagte:

    Guten Tag,
    in diesem Zusammenhang würde mich auch interessieren ob es eine Möglichkeit gibt zu erfahren, mit welcher Anwendung ein Stick/eine ext. Platte noch verbunden ist, wenn das Trennen als nicht möglich bezeichnet wird.

Kommentare sind deaktiviert.