Für Standardaufgaben wie das Kopieren oder Verschieben von Dateien ist der Windows Explorer ideal. Da dem Explorer aber wichtige Zusatzfunktionen fehlen, kehren viele Profis dem Windows-Dateimanager den Rücken und setzen auf alternative Lösungen. Müssen sie gar nicht, denn mit dem Gratisprogramm “FilerFrog” lässt sich der Windows Explorer um nützliche Funktionen erweitern.

Ist die Freeware installiert, gibt’s im Kontextmenü das neue “FilerFrog”-Untermenü mit vielen interessanten Extra-Funktionen. Müssen zum Beispiel aus einem umfangreichen Ordner einige Dateien in Unterordner sortiert werden, müssen diese nur markiert und der Befehl “Filerfrog | Organize | Extract Files to Folder” aufgerufen werden. Anschließend den Namen des Unterordners eingeben und auf OK klicken. Alle markierten Dateien werden in den neuen Unterordner verschoben.

Das Umbenennen von Dateien erledigt der Befehl “Rename”, der zum Beispiel für automatische Nummerierungen sowie vorangestellte oder angehängte Zeichen sorgt oder eine bestimmte Anzahl von Zeichen aus dem Namen tilgt.

Wer eine Dateiliste in Text- oder HTML-Form braucht, kann mit dem Befehl “List of Files” auf Knopfdruck ein Inhaltsverzeichnis erzeugen – ideal für Musik- oder Videolisten. Zum Verschlüsseln einzelner Dateien gibt’s den Befehl “Security”. Doch Vorsicht: Entschlüsseln lassen sie sich nur auf Rechnern, auf denen ebenfalls Filerfrog installiert ist.

Mit “FilerFrog” den Windows Explorer aufbohren:
http://www.filerfrog.com/features.html