Ob Classic oder Comfort, Fun oder Fast, Plus oder Premium – in rasender Geschwindigkeit prasseln die Worte des netten Kundenberaters nieder, der mit Fachbegriffen wie Megabit bis Gigabit jongliert und vom schnellen Up- und Download schwärmt. Am Ende des Monologs: Ratlosigkeit. Die Suche nach einem preiswerten Internetanschluss und der unvermeidliche Vergleich enden oft in völliger Verwirrung. Dabei locken an jeder Straßenecke Anbieter mit günstigen und noch günstigeren Tarifen. Doch wie sollen Kunden bei dieser schieren Übermacht der Angebote den Überblick behalten?

Ein Vergleich der Preise und Leistungen ist bei der Vielzahl der Angebote heutzutage unerlässlich. Über 35 Internetanbieter mit fast 400 unterschiedlichen Tarifen tummeln sich am Markt. Was die Sache vereinfacht: Fast alle bieten Flatrates an. Entweder nur für den Internetzugang oder für das Telefonieren gleich mit. Somit fällt zumindest der kleinteilige Vergleich der Minutenpreise weg. Aber auch die Preise für die Flatrates müssen genau unter die Lupe genommen werden, variieren sie doch zwischen 14,90 Euro und 59,95 Euro monatlicher Grundgebühr. Dazu kommen oft noch einmalige Kosten wie Versandkosten oder Bereitstellungsgebühr.

Auch Tarifdetails wie Kündigungsfristen, Umzugsservice oder Rufnummernmitnahme werden in einer Welt erhöhter Mobilität immer wichtiger. Genauso wie die vielen Reduktionen, Startguthaben oder Sonderaktionen, die die meisten Provider zur Kundengewinnung anbieten. Ein selbstständiger Vergleich – Sisyphusarbeit. Ist man fertig, gelten längst schon wieder neue Tarife.

Da lohnt ein Blick auf Online Vergleichsrechner. Einfach Vorwahl eingeben, Verfügbarkeit der Tarife via Adressangabe überprüfen und schon steht die Liste aller erhältlichen Tarife. Das Internetportal CHECK24 bietet zum Beispiel einen solchen einfachen, aber effektiven DSL Vergleichsrechner unter www.check24.de/dsl-vergleich/ an. Schnell und unkompliziert können Kunden hier auf einen Blick alle Anbieter vergleichen. Der Besuch der einzelnen Provider-Websites entfällt.

Vor allem vergleicht der Vergleichsrechner nicht nur die monatliche Grundgebühr, sondern berechnet den monatlichen Effektivpreis. Das heißt: Alle Kosten und Vergünstigungen, ob einmalige oder mehrmalige, werden zusammengezählt und auf die Vertragslaufzeit umgelegt. So wissen Kunden ganz genau, welches Angebot sie tatsächlich am günstigsten zu stehen kommt. Außerdem liefert der DSL Vergleich Antworten auf weitere wichtige Fragen: Wie lange sind die Vertragslaufzeit und die Kündigungsfrist? Wird die Hardware gleich mitgeliefert?

Natürlich können je nach Bedarf Optionen wie Surfsticks für mobiles Internet oder spezielle Flatrates dazu gebucht werden. Ein besonderes Bonbon, das den Abschluss über www.check24.de noch attraktiver macht: Das Onlineportal bietet zu manchen Tarifen ein Cashback. Entscheidet sich ein Kunde für einen bestimmten Tarif mit Cashback-Aktion, erhält er einen einmaligen Aktionsbonus direkt auf sein Bankkonto.