Es gibt verschiedene Methoden, wie man einen Computer im Internet lahm legen kann. Eine der beliebtesten, da einfachsten ist die so genannte Distributed Denial of Service Attacke. Bei einem solchen Angriff wird ein Computer in Netz, etwa ein Webserver, ununterbrochen mit extrem vielen Anfragen traktiert, mehrere hundert, manchmal mehrere Tausend pro Sekunde.

Ein nicht geschützter Server kann da nicht mithalten, geht irgendwann in die Knie und ist für normale Benutzer nicht mehr zu erreichen. Eine solche Denial-of-Service-Attacke ist relativ leicht zu organisieren, setzt keinen technischen Sachverstand voraus, kann aber trotzdem einen enormen Schaden anrichten. Denn wenn ein Onlineshop stundenlang nicht zu erreichen ist, kostet so etwas Umsatz.

Das Landgericht Düsseldorf hat jetzt festgestellt: Auch wenn eine Denial-of-Service-Attacke kein Hack ist, es werden keine Daten geklaut, so ist so ein Angriff dennoch strafbar und kann in Deutschland bis zu zehn Jahren Haft nach sich ziehen. Finde ich richtig, denn solche Angriffe sind kein Kavaliersdelikt und auch kein Streich, sondern setzen schon erhebliche kriminelle Energie voraus.