flickr gilt als größtes und beliebtestes Fotoalbum der Welt. Hier sind Milliarden von Fotoaufnahmen gespeichert. Und weil nahezu alle Fotos heute digital gemacht werden, kann man auch nachschauen, mit welcher Kamera die Aufnahmen entstanden sind.

Und siehe da: Die mit Abstand populärste Fotokamera der Welt ist – das iPhone 4 von Apple. Das Smartphone mit Apfel-Logo hat gerade erst die Nikon D90 als populärste Kamera abgelöst. In Wahrheit dürften sogar noch mehr Fotos mit dem iPhone gemacht worden sein, als die Statistik hergibt, denn mit speziellen Apps wie Instagram oder anderen Fotoprogrammen gemachte Aufnahmen verschleiern das eigentliche Kameramodell.

Die flickr-Statistik auf techcrunch zeigt eindrucksvoll, welchen Stellenwert moderne Smartphones heute in der Fotografie haben. Sie werden nicht einfach nur zum Knipsen und für Schnappschüsse genommen, sondern werden von vielen als ernstzunehmende, immer verfügbare Kamera gesehen. Zu Recht, selbst Profis nutzen heute die Minikameras im Handyformat, denn die handlichen Kameras machen heute wirklich ganz brauchbare Fotos. Und mit den passenden Apps lassen sich die Aufnahmen nicht nur aufhübschen oder ansprechend verfremden, sondern sofort online stellen.