Webseiten von Microsoft nutzen statt Flash das eigene Format Silverlight. Zum Beispiel das Videoportal http://video.de.msn.com. Einige Filme gibt’s nur ab einem bestimmten Alter. Wer sich hier allerdings verklickt und sich zu jung macht, kann viele Filme nicht mehr sehen, da Silverlight die einmal eingegebene Altersangabe dauerhaft in einem versteckten Cookie speichert. Die gute Nachricht: Der Klickfehler lässt sich leicht korrigieren.

Wer die falsche Altersangabe wieder ändern möchte, muss das Silverlight-Cookie löschen. Das geht folgendermaßen: Aufs Startmenü klicken und den Befehl “Alle Programme | Microsoft Silverlight | Microsoft Silverlight” aufrufen. Die gespeicherten Cookies stecken im Register “Anwendungsspeicher”. Hier den Eintrag von MSN markieren und auf “Löschen” klicken. Wer sämtliche Silverlight-Cookies loswerden möchte, klickt auf “Alle löschen”. Beim nächsten Aufruf der MSN-Videoseite und eines entsprechenden Videos erscheint die Altersabfrage aufs Neue.