Am 5. November soll es Facebook an den Kragen gehen. Das zumindest hat die Hacktivistengruppe Anonymous in einem Youtube-Video angekündigt. Operation Facebook genannt. Anonymous will Facebook durch Hackattacken abschalten, stilllegen, in die Knie zwingen. Die Begründung: Weil Facebook Daten ausspioniert, mehr über einen wisse als die eigene Familie.

Die Selbstgerechtigkeit einzelner Anonymous-Mitglieder kann einem schon auf den Wecker gehen. Wenn denen was nicht passt, wird nicht nur angeklagt, sondern auch gleich das Urteil gesprochen und wenig später vollstreckt. Anonymous beschwert sich zwar über jeden Eingriff in die Privatsphäre oder Meinungsfreiheit, aber von Gewaltenteilung hat man bei Anonymous wohl noch nie etwas gehört.

httpv://www.youtube.com/watch?v=maTi2xO28xo

Ich denke nicht, dass es realistischerweise gelingen wird, ein Netzwerk wie Facebook lahmzulegen. Schon gar nicht mit einer mehrwöchigen Vorlaufzeit. Denn Facebook hat jetzt genug Zeit, sich vorzubereiten. Und das ist dem Fall auch gut so.