Das Internet bietet viele Möglichkeiten, mit anderen Dateien oder Dokumente zu teilen, ob per E-Mail, Tauschbörsen, einen eigenen Server oder über spezielle Online-Dienste wie Flickr für Fotos oder Google Text & Tabellen für Dokumente. Jeder einzelne Weg hat seine Vor- und Nachteile.

Wer jedoch anderen nur mal eben etwas zeigen will, für den sind solche Dienste häufig zu aufwendig. Auf schnelle und unkomplizierte Weise lässt sich hingegen Dropdo nutzen. Der kostenlose Webservice bietet gleich zwei große Vorteile: Er gestattet nicht nur den Upload beliebiger Dateien bis maximal 25 Megabyte, sondern zeigt diese auch gleich im Browser an. Wer also etwa seinen Freunden ein Urlaubsvideo zeigen möchte, lädt es auf dropdo.com mit wenigen Klicks hoch und kann es ebenso schnell verteilen.

Nach dem Upload erhält man einen Link, über den das Video erreichbar ist. Diesen Link gibt man an die Freunde weiter, die sich das Video sofort und ohne es herunterladen zu müssen im Browser anschauen können. Ob das Gegenüber das passende Programm zum Abspielen des Videos installiert hat, ist bei Dropdo also unerheblich. Für zahlreiche andere Dateiformate gibt es einen ähnlichen Komfort, ob Bildern, Musik oder Dokumente.

Welche Formate Dropdo im Einzelnen unterstützt, verraten die Anbieter nicht. Es sollen allerdings über 100 Dateiformate sein, was wohl alle gängigen Dateitypen einschließt. Ist mal ein unbekanntes Format darunter, wird die Datei nicht direkt angezeigt, sondern lediglich als Download angeboten. Positiv: Dropdo lässt sich ohne Anmeldung nutzen. Wer sich dennoch kostenloses registriert, kann hochgeladenen Dateien auch jederzeit wieder löschen.

www.dropdo.com

2 Kommentare
  1. Stefan Rehders
    Stefan Rehders sagte:

    Sehr geehrter Herr Schieb,

    der Dienst heißt nicht mehr „dropdo“, sondern „fileslap“.
    Der o.g. Link „www.drop.do“ ist auch nicht korrekt. Die richtige Adresse lautet http://dropdo.com, von wo man auf http://fileslap.com umgeleitet wird (kann man also auch gleich selber eingeben).
    Eine Nutzung ohne Registrierung ist nicht möglich!
    Kostenlos sind nur die ersten 3 Wochen. Anschließend kostet der Dienst 7 US-Dollar pro Monat!!!
    Wenn man nichts bezahlen möchte, kann man nur insgesamt 20 Dateien mit jeweils max. 1 MB hochladen, also max. 20 MEGAbyte, nicht 25 GIGAbyte.
    Nachlesen kann man das alles auf dieser Seite:
    http://fileslap.com/accounts/register/

    Sorry, aber zu „fileslap“ gibt es zahlreiche bessere und komfortablere Alternativen (z.B. dropbox.com).

    Sonst bin ich ja begeisterter Leser Ihrer Tipps, aber diesmal scheint bei Ihrer Recherche wohl etwas schief gegangen zu sein (oder haben Sie einfach auf veraltete Informationen zurückgegriffen?). Schade!

    Viele Grüße, S.R.

Kommentare sind deaktiviert.