Oft werden mehrere iOS-Geräte mit demselben iTunes-Konto verwendet, etwa ein iPhone und ein iPod touch. Vorteil: Einmal gekaufte Apps lassen sich auf allen Geräten installieren. Die Verteilung lässt sich sogar steuern. Wer zum Beispiel auf dem eigenen iPhone mitbekommen möchte, was der Sohn auf dem iPod touch installiert, kann die Software-Installation gezielt steuern und überprüfen.

Alle iOS-Geräte lassen sich so einstellen, dass gekaufte Apps automatisch auf anderen Geräten mitinstalliert werden. Sollen zum Beispiel auf dem eigenen iPhone auch die Apps installiert werden, die der Sohn oder die Tochter auf dem iPod touch heruntergeladen haben, im iPhone in den Bereich “Einstellungen | Store” wechseln und im Bereich “Automatische Downloads” die Option “Apps” aktivieren.

Alternativ lässt sich überprüfen, was auf anderen Geräten installiert wurde. Hierzu auf dem Gerät den “App Store” öffnen, auf “Updates” und dann auf “Nicht auf diesem iPhone” tippen. Es erscheint eine Liste aller heruntergeladenen Apps, die sich nicht auf dem eigenen iPhone befinden, also auf anderen Geräten installiert wurden, die dasselbe Apple-Konto verwenden.