Bislang beschränken sich Online-Kartendienste wie Google Maps oder Bing Maps auf Straßen, Wege und Gelände. Den kürzesten Weg von A nach B planen, das können solche Online-Kartendienste. In Zukunft zücken Smartphone-Benutzer auch in Gebäuden ihr schlaues Handy, um sich helfen zu lassen. Denn Google Maps bietet jetzt auch Navigationshilfen in Gebäuden. Den kürzesten Weg zum Abflug-Gate finden, nachschauen, wo das ein bestimmtes Bahngleis ist oder sich den Weg im unüberschaubar großen Einkaufsmeilen weisen lassen – all das soll Google Maps demnächst auch bieten können.

httpv://www.youtube.com/watch?v=Gy-DI_bWElg

Google startet mit Kartenmaterial für öffentliche Gebäude wie Flughäfen und riesige Malls in USA und Japan. Eine hervorragende Idee, denn sich in einem solchen Gebäude mit Hilfe des Smartphones orientieren zu können, ist mehr als sinnvoll. Zunächst unterstützt Google nur Android-Handys, andere Smartphones werden sicher bald folgen. Spannende Sache – und für Google sicher auch schnell lukrativ, denn in Karten von Malls und Flughäfen kann man wunderbar Werbung platzieren.