Für alle, die mal eine gute, teure Digitalkamera besessen haben, die ihnen aber gestohlen wurde oder die sie einfach verloren haben, können mit Hilfe des Onlinedienstes Stolencamerafinder herausfinden, ob sich mittlerweile jemand anders mit der Kamera vergnügt. Stolencamerafinder nutzt eine Eigenheit vieler Digitalkameras aus, die den meisten gar nicht bekannt oder bewusst ist: Die meisten Digitalkameras speichern in den Fotos neben der eigentlichen Aufnahme auch zahlreiche administrative Daten, etwa Datum und Zeitpunkt der Aufnahme, verwendete Blende, Belichtungszeit und einiges mehr.

Darüber hinaus finden sich in diesem “Exif” genannten Infoblock in den Bilddateien auch Hinweise auf das verwendete Kameramodell, selbst die Seriennummer speichern viele Kameras. Genau das macht sich Stolencamerafinder zunutze. Wer herausfinden will, ob die verloren gegangene Kamera anderweitig im Einsatz ist, ruft den kostenlosen Dienst unter www.stolencamerafinder.com auf und zieht eine Fotoaufnahme in die Webseite, die mit der verloren gegangenen Kamera aufgenommen wurde. Stolencamerafinder ermittelt daraufhin die Seriennummer.

Anschließend durchforstet Stolencamerafinder einschlägige Online-Fotoalben und soziale Netzwerke nach Fotoaufnahmen, die über denselben “Fingerabdruck” verfügen. Der Dienst findet so Digitalfotos, die mit derselben Seriennummer gekennzeichnet sind. Sollte es sich bei den entdeckten Fotos um Aufnahmen handeln, die man nicht selbst gemacht hat, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es sich um Bilder handelt, die vom neuen Besitzer gemacht und ins Netz gestellt wurden. Auf diese Art und Weise ist schon so manche gestohlene oder verlorene Kamera wiedergefunden worden.

Wer seine Kamera noch in den Händen hält, kann auch vorsorglich die Seriennummer speichern – für den Fall der Fälle, sollte sie mal verloren gehen. Und sollte man über kein Foto mit Seriennummer verfügen, lässt sich die Seriennummer nötigenfalls auch manuell eingeben. Der nützliche Service ist kostenlos.

www.stolencamerafinder.com

1 Antwort
  1. René Zedler
    René Zedler sagte:

    Hallo Herr Schieb,
    vielen Dank für diesen tollen Tipp! So hat man wenigstens eine Chance, den Dieb sichtbar zu machen.
    L.G. René

Kommentare sind deaktiviert.