Firefox 10

Mozilla Firefox wurde in Version 10 veröffentlicht. Die offensichtlichste Änderung ist minimal: Der Zurück-Knopf wird direkt links neben der Adresszeile angezeigt, der Vorwärts-Knopf wird ausgeblendet. Ebenfalls in diesem Update neu: Der beliebte Browser aktualisiert die Entwickler-Tools, die beim Entwickeln von Websites hilfreich sind.

Erst wenn man auf „Zurück“ klickt, wird auch die Vorwärts-Schaltfläche sichtbar. Das vereinfacht das Oberflächen-Design, denn nur die Elemente sind sichtbar, die man auch anklicken kann. Die runde Form des Zurück-Knopfs wurde aber nicht geändert, denn sie ist als Wiedererkennung-Merkmal charakteristisch für den Firefox-Browser, egal ob auf Mac, Windows oder Linux.

Schließlich unterstützt Firefox 10 jetzt auch 3D-Verschiebungen von Elementen mittels CSS3. Diesen Standard hatte der Konkurrent Apple vor einiger Zeit in seinem Safari-Browser eingeführt. Auch Google Chrome unterstützt ihn bereits, da für Chrome dieselbe WebKit-Programmierung verwendet wird.

Zwar ist die Liste der neuen Funktionen in Firefox 10 nicht sehr lang. Gemessen an der Entwicklungszeit – Firefox plant eine neue Version im 6-Wochen-Takt – ist das Update allerdings respektabel. Firefox 10 wird bereits über das eingebaute Update-System verteilt. Das Browser-Update kann auch direkt von der Firefox-Website heruntergeladen werden.

Firefox 10

2 Kommentare
  1. Webkontor
    Webkontor sagte:

    Schön und gut, aber die Google-Tool-Leiste, die ich mir mit List und Tücke noch in die Vorgängerversion hineingebastelt hatte, ist jetzt auf Nimmerwiedersehen verschwunden und lässt sich wohl auch nicht mehr installieren.

Kommentare sind deaktiviert.