Jeder Internet-Nutzer und jeder Webserver hat eine IP-Adresse. Diese „Hausnummern“ im Internet sorgen dafür, dass die Informationen zwischen Ihnen und den Seiten, die Sie besuchen, ordentlich zugestellt werden können. Aus der IP-Adresse lassen sich allerdings auch Rückschlüsse auf Ihren Standort ziehen. Um selbst herauszufinden, aus welcher Gegend eine bestimmte IP-Adresse stammt, nutzen Sie den Online-Dienst utrace.

Der Name steht für „you trace“, also wörtlich „du verfolgst“. Er ist Programm: Auf der Webseite www.utrace.de geben Sie oben die fragliche IP-Adresse ein und klicken auf den Knopf „Suchen“. Der Webdienst schlägt jetzt in einigen öffentlichen Verzeichnissen nach und präsentiert Ihnen dann einen ungefähren Standort. Gehört die IP zu einem Internetanbieter, der seinen Kunden bei jeder Verbindung eine neue Adresse zuweist, ist das Ergebnis nicht unbedingt super-genau. Für eine grobe Einschätzung reicht es aber allemal.

Klicken Sie auf das Suchergebnis, erfahren Sie übrigens noch weitere Informationen. Das ist besonders dann nützlich, wenn die IP-Adresse zu einem Server gehört, dessen Webhoster man ausfindig machen möchte.