Wer ein neues Handy haben will (oder braucht), findet im Web jede Menge Angebote von Mobilfunkanbietern, die mit interessanten Tarifen locken. Aber was auf den ersten blick günstig aussieht, muss beim näheren Hinsehen nicht günstig bleiben. Klar: Wer sich mindestens zwei Jahre bindet, bekommt das neue Handy gesponsort. Aber welcher Tarif ist der Beste, passt zu den individuellen Gewohnheiten? Schließlich will man am Ende nicht zu viel passieren – ist teuer genug, das mobile Telefoniervergnügen.

Wer die Preise der verschiedenen Mobilfunkanbieter vergleichen will, ist gut beraten, bei einem Anbieter vorbei zu schauen, der die Tarife aller Mobilfunkanbieter kennt, auch aktuelle Handyverträge, und so das günstigste raussuchen kann – und trotzdem ein neues Handy anbietet, wenn man den Vertrag abschließt (oder dort verlängert). Wichtig ist ein Vergleich der verschiedenen Handytarif-Modelle auf der Webseite. Nur so lässt sich rausfinden, was man realistischerweise bezahlen muss.

Es klingt undurchsichtig: Man schließt einen neuen Handyvertrag ab, bekommt ein Handy und als Prämie sogar noch eine Auszahlung dazu. Wie kann das funktionieren? Bieten Handyverträge mit Auszahlung überhaupt einen Vorteil für die Händler und deren Kunden?